Verständnisproblem: Pool, Volume, Snapshot zu HDD

Discussion in 'German - Deutsch' started by Thomas_s-h, Feb 14, 2013.

  1. Thomas_s-h Member

    Member Since:
    Feb 7, 2013
    Message Count:
    47
    Likes Received:
    0
    Trophy Points:
    6
    Thomas_s-h, Feb 14, 2013

    Hallo,

    irgendwie habe ich noch ein Verständnisproblem mit den englischen Begriffen.

    Es ZFS Pool ist mehr als eine HDD mit Filesystem, aber was?

    Ein ZFS Pool kann mehrere HDD beinhalten, aber ist es deswegen ein RAID0 / RAID5 RAIDxy?

    Ein ZFS Pool kann vergrößert werden, aber auch verkleinert? Falls ja, auch wenn der Pool nur aus einer HDD besteht? Wie kann ich dann den "ungenutzen Rest" ansprechen?

    Was ist ein Dataset? Wozu ist das gut?

    Ist ein "Volume" das selbe wie bei Apple, also eine HDD als Ganzes? Oder nur eine Partion?

    Wo ist bei FreeNAS derUnterschied zwischen Volume und Disk? (Für mich ist das noch dasselbe)

    Thomas
  2. warri Active Member

    Member Since:
    Jun 6, 2011
    Message Count:
    922
    Likes Received:
    33
    Trophy Points:
    28
    Location:
    Germany
    warri, Feb 14, 2013

    Ein Volume ist bei FreeNAS das gleiche wie ein ZFS Pool.
    Die einzelnen physikalischen Festplatten eines Pools werden in der GUI als Disks bezeichnet.

    Hier ein anschauliches Diagramm: http://www.fujitsu.com/img/PRMPWR/prime/0607-02.gif
    Fangen wir oben ein: Das ZFS Dateisystem sitzt auf einem virtuellen Speicherpool - einem sogenannten zpool. Dieser wiederum bildet eine logische Einheit aus vdevs - welche direkt Festplatten oder weitere geschachtelte Pools sein können. D.h. in einem Pool könnten problemlos 2 Festplatten als Mirror und 3 andere als RaidZ1 laufen.
    Ein Pool kann nun vergrößert werden, indem man
    • eine neue vdev-Einheit hinzufügt oder
    • bestehende vdevs upgraded (Festplatten einzeln durch größere Modelle ersetzen)
    .
    Das Verkleinern funktioniert im Allgemeinen nicht. Um eine Verkleinerung ohne Datenverlust durchzuführen, müssten die Daten in allen vdevs redundant vorhanden sein - und das ist normalerweise nicht der Fall.

    Das kommt auf seine Konfiguration an. Ein Pool kann ohne Redundanz konfiguriert werden (Stripe), oder mit Redundanz (Mirror, RaidZ1, RaidZ2).

    ZFS Datasets können ZFS Pools unterteilen. Ein Dataset ist ähnlich wie ein Ordner auf einem herkömmlichen Dateisystem, bietet jedoch zusätzlich alle Funktionalitäten von ZFS: Snapshots, Quotas, Synchronisierung, Kompression, Deduplication, etc. Es kann in FreeNAS separat neben anderen Pools und Datasets bei der Freigabenverwaltung genutzt werden.
  3. Thomas_s-h Member

    Member Since:
    Feb 7, 2013
    Message Count:
    47
    Likes Received:
    0
    Trophy Points:
    6
    Thomas_s-h, Feb 16, 2013

    Danke für die Erhellungen.

    Thomas

Share This Page